Faszienrollen für das Faszientraining von Rücken und Nacken

Dein OMOKEYA-Expertenteam Für die Schwerpunkte Bewegung | Entspannung | Linderung | Hilfs- und Arbeitsmittel Aktualisiert am: 4. November 2021
Das Bild zeigt einen älteren Mann beim Faszientraining von Rücken und Nacken als Sinnbild für den Einsatz der richtigen Faszienrollen und Anleitungen für ein wirksames Training

Mit den passenden Faszienrollen für den Bereich von Rücken und Nacken löst du verklebte Faszien, verbesserst deine Beweglichkeit und steigerst dein Wohlbefinden. Damit kannst du Blockaden in der Wirbelsäule und in den Schultern lösen – einfach Rollen!

Gesunde Faszien sind wichtig! Das ist nicht nur wissenschaftlich bewiesen, auch Sportler haben das für sich erkannt.

Passend zum Faszientraining von Rücken und Nacken zeigen wir dir, welche Faszienrollen und -Tools sich besonders gut eignen.

Nutze auch die Informationen zu den Besonderheiten der Faszienrollen (z.B. Rollenhärte, Rollenlänge und Rollenoberfläche) im Anschluss an die Gerätevorstellung.

Interessierst du dich für das Faszientraining weiterer Körperbereiche, wechsel in den Kniebereich oder in den Handbereich.

Die Faszienrolle “Twin” von Blackroll

Eine spezielle Faszienrolle mit Aussparung in der Mitte und zusätzlichen Rillen, für eine noch bessere Förderung der Durchblutung und die Tiefenmassage. Sie kombiniert die Besonderheiten des Duoballs mit einer Rolle.

Sie eignet sich hervorragend für die Massage deines Rückens, denn liegt deine Wirbelsäule in der Rille, entsteht dort kein Druck.

In der Länge von 30 cm erhältlich.

Das Set “Blackbox” von Blackroll

Das klassische Set mit den besten Faszientools.

Eine reguläre 30 cm lange Rolle, eine kleinere 15 cm lange Rolle (Mini), der 8 cm Faszienball sowie der 8 cm Duoball in einem Set.

Die kleineren Faszientrainer eignen sich gut für deine Arme, Handflächen und Fußsohlen.

Das Set ist bezogen auf die 30 cm Rolle, als Standard-Härte oder Med-Härte erhältlich.

Das Faszientool “Twister” von Blackroll

Ein halbrunder, genoppter Faszienball zur punktuellen Tiefenstimulation.

Die genoppte Oberfläche regt die Durchblutung und Regeneration an.

Er ist an diversen Körperstellen einsetzbar, besonders wirksam am Nacken/Schulterbereich, deinen Armen, Oberschenkeln und Fußsohlen.

Er rollt nicht weg, lässt sich gut greifen und dadurch gut im Druck dosieren.

Die Faszienrolle “Standard” von Blackroll

Auf Amazon ansehen

Länge 45 cm

Auf Amazon ansehen

gerillte Oberfläche (Groove)

Auf Amazon ansehen

Sägeblattoberfläche (Flow)

Auf Amazon ansehen

Der Klassiker von Blackroll.

“Standard” bedeutet mittlere Härte. Der Härtegrad eignet sich für Einsteiger und Fortgeschrittene mit normalem Schmerzempfinden.

Die Rolle eignet sich besonders gut für deine Beine, das Gesäß und deinen Rücken.

Auch in einer Länge von 45 cm und mit speziellen Oberflächen erhältlich.

Die Faszienrolle “Med” von Blackroll

Die weichere  Faszienrolle von Blackroll. Sie eignet sich besonders gut für Einsteiger und Schmerzempfindliche.

Auch diese Rolle eignet sich gut für die Beine, dein Gesäß und deinen Rücken.

Auch in einer Länge von 45 cm erhältlich.

Die Faszienrolle “Pro” von Blackroll

Auf Amazon ansehen

gerillte Oberfläche (Groove)

Auf Amazon ansehen

Diese Faszienrolle ist deutlich härter! Sie eignet sich zur noch intensiveren Faszienmassage.

Auch mit dieser Rolle bearbeitest du deine Beine, dein Gesäß und deinen Rücken.

Auch  mit einer speziellen Oberfläche erhältlich.

Die Faszienrollen für dein Faszientraining von Rücken und Nacken

Mit den folgenden zwei kurzen Videos verschaffst du dir einen ersten Eindruck zu den Faszienrollen sowie einen Überblick, für welche Körperbereiche sie besonders geeignet sind – schau sie dir an.

Tipps zu den passenden Faszienrollen von Blackroll für dein Faszientraining am Rücken und Nacken

Die unterschiedlichen Farben spielen bei Blackroll keine Rolle. Denn Blackroll arbeitet in der Abgrenzung der Produkte mit den Bezeichnungen: “Standard”, “Med” und “Pro” für die Härte oder auch “Groove” sowie “Flow” für die Oberflächen.

Möchtest du genau wissen wie sich die Produkte voneinander abgrenzen, dann kannst du in dieser Blackroll-Übersicht nochmals genau überprüfen welche Rolle zu dir passt.

Die passende Rollenart:

Möchtest du generell etwas trainieren, so helfen schon die Faszienrollen in der regulären Größe von 30 cm Länge.

Kleinere oder ballförmige Rollen hingegen können an speziellen Körperstellen besonders gut genutzt werden.

Bist du also zielgerichtet unterwegs, empfehlen wir dir ein Set mit unterschiedlichen Faszienrollen/ Bällen. Möchtest du großflächiger trainieren, eignen sich hingegen besonders gut die längeren Faszienrollen von 45 cm.

Der passende Härtegrad der Faszienrollen:

Die Standardrollen gibt es in 3 Härtegraden.

Wenn du mit dem Training beginnst oder du durch Beschwerden eher schmerzempfindlich bist, empfehlen wir dir die “Med” Faszienrolle.

Hiermit beginnst du dein Training etwas sanfter und die Übungen fühlen sich zunächst weniger unangenehm an.

Der Unterschied in den Oberflächen:

Die Faszienrollen sind auch mit unterschiedlichen Oberflächen erhältlich.

Die gerillte Oberfläche bewirkt bei schnellem Rollen zusätzlich eine Art Vibrationseffekt und damit eine stärkere Massagewirkung.

Die Sägeblattoberfläche hingegen bewirkt durch eine Art Schubwirkung eine intensivere Stimulierung des Gewebes.

Dein Faszientraining ist jedoch bereits mit der klassischen glatten Oberfläche sehr effektiv.

Muss es Blackroll sein oder geht auch eine Alternative?

Du fragst dich warum wir uns auf einen Hersteller begrenzen?

Das Prinzip der Faszienrollen oder der Faszientools ist bei nahezu allen Herstellern das Gleiche. Wir begrenzen uns hier jedoch bewusst auf die Blackroll-Produkte, da dir die gute Abgrenzung in den Härtegraden die Auswahl erleichtert.

Du hast natürlich auch die Möglichkeit, deine Ausstattung bei einem Sport-Fachhändler zu beziehen. Hier sind wir von Sport-Thieme sehr überzeugt.

Neben dem breiten Angebot an qualitativen Produkten und den umfangreichen Informationen räumt dir Sport-Thieme außerdem ein Rückgaberecht von 100 Tagen ein.

 

 

Nach den Infos zu den Rollen brauchst du außerdem noch die passenden Übungen

Übungen zum Faszientraining

Mit dem Faszientraining kannst du effektiv zu deiner Fasziengesundheit sowie zu der Reduzierung von Bescherden beitragen. In der folgenden Übersicht werden dir Trainingsmöglichkeiten vorgestellt mit deren Hilfe du die Faszientools gut anwenden kannst .

Außerdem bekommst du Infos zu weiteren Ansätzen, wie der Faszientherapie und ebenso zu Möglichkeiten rund um eine unterstützende Ernährung.

Das Foto zeigt einen Mann mit Faszienrolle beim Faszientraining auf einer Matte.

Fasziengesundheit: Durch Faszientraining, Faszientherapie und unterstützende Ernährung

Beschwerden im Rücken – daher suchst du nach einer Faszienbehandlung zur Schmerzlinderung?

Ein Faszientherapeut kann mit seinen Behandlungsmethoden sehr effektiv gegen schmerzhaft, sowie verklebte und auch verhärtete Faszien vorgehen. Ein Faszientherapeut aus Hamburg stellt hier sein Behandlungskonzept vor:

Das Bild zeigt einen Faszientherapeuten bei der sanften Faszientherapie zur Schmerzbehandlung am Rücken einer jungen Frau

Neue Wege gehen mit dem Chiron-Stufen-Konzept