Hula Hoop – so viel mehr als nur ein Kinderspielzeug

Ulla Schaffrath Gesundheitsberaterin Aktualisiert am: 21. Oktober 2021

Die Hüften schwingen, dabei den Körper straffen und formen – und sogar noch Abnehmen. Mit dem richtigen Reifen und der passenden Anleitung wird ein Training mit dem Hula Hoop Reifen tatsächlich schnell zum richtigen Fitness-Workout.

Du trainierst mit Spaß und erreichst folgende Effekte:

  • Förderung der Durchblutung und Straffung des Bindegewebes
  • Verbrennung von Kalorien
  • Verbesserung der Ausdauer
  • Stärkung der Muskeln in Bauch, Rücken, Beine, Gesäß und Armen
  • Förderung der Koordination, der Körperstabilität und des Gleichgewichts
  • Steigerung der Beweglichkeit im Rumpf (Körpermitte, Core)

Tipps zur richtigen Auswahl des Hula Hoop Reifen und Trainingsvideos findest du unterhalb der Produkte.

Da das Hooping derzeit ein absoluter Trendsport ist sind die wirklich guten Hula Hoop Reifen zeitweise nicht erhältlich.

Hula Hoop Reifen von Hoopomania

Einer der besten Hersteller von Hula Hoop Reifen mit Herstellung in Deutschland.

Besonderheiten:

  • Steckbar
  • Schaumstoffummantelung
  • Wellenform
  • Verschiedene Reifengewichte erhältlich

Hula Hoop Reifen von Mighty Peaks

Auch diese Reifen dieses Herstellers sind absolut empfehlenswert.

Besonderheiten:

  • Steckbar
  • Schaumstoffummantelung
  • Wellenform
  • Verschiedene Reifengewichte erhältlich

Arm Hoop Reifen von Hoopomania

Wirkungsvolles Hula Hoop Training für deine Arme.

Besonderheiten:

  • Zwei Reifen, je 0,25 kg
  • Stärkung der Schulter- und Armmuskulatur, wirkt Nackenbeschwerden effektiv entgegen

Arm Hoop Reifen von Mighty Peaks

Natürlich bietet auch dieser Hersteller die begehrten Reifen für ein Training deiner Arme an.

Besonderheiten:

  • Zwei Reifen
  • Stärkung der Schulter- und Armmuskulatur, wirkt Nackenbeschwerden effektiv entgegen

Hula Hoop: Spielzeug oder Fitnessgerät?

Der Hula Hoop Reifen wird vielfach eher als Kinderspielzeug betrachtet. Ursprünglich aus dem alten Ägypten ist das Gerät in den 50 und 60er Jahren des letzten Jahrhunderts als eher einfache Plastikvariante in die USA gekommen. Das es heute aber eine Trendsportart ist liegt daran, dass sich gerade in den letzten Jahren Aussehen und Gestaltung der Reifen verändert haben und es ein richtiges Sportgerät geworden ist.

Wie sieht das Training mit dem Hula Hoop aus?

Zunächst geht es um die Wahl der richtigen Reifengrößen und des Gewichts, denn diese sind auch ausschlaggebend für den Trainingsspaß und die Motivation.

Richtige Größe und Gewicht des Reifens

Es gibt Reifen vom leichten Schaumstoffreifen mit etwas mehr als einem Kilogramm bis zum genoppten Profigerät mit über 3 kg.

Die Auswahl des Reifengewichts solltest du anhand deines Körpergewichts treffen:

  • Bis 80 kg – Reifengewicht 1,2 kg
  • Ab 80 kg – Reifengewicht 1,5 kg
  • Ab 100 kg – Reifengewicht 2,0 kg

Die einzelnen Hersteller geben teilweise andere Empfehlungen, wir sind jedoch von dieser Staffelung überzeugt, da sich die Fliehkräfte des Reifens bei höherem Gewicht verstärken und somit auch stärker auf den Körper auswirken.

Reifen mit einem Durchmesser bis ca. 100 cm sind besonders für Anfänger sehr gut geeignet, da die Rotation so geringer ist.

Bei passender Größe reicht der auf dem Boden aufgestellte Reifen bis zur Hüfte, also mittig zwischen Bauchnabel und Schambein, kleine Abweichungen nach oben oder unten sind nicht schlimm.

Zu empfehlen ist, dass jedes Familienmitglied seinen eigenen Reifen besitzt, da der Reifen dann auf die jeweilige Körpergröße angepasst ist. Da viele Geräte zum Stecken sind können sie schnell und einfach zusammengebaut werden, nach dem Zusammenbau jedoch darauf achten, dass die Verbindungen auch fest sitzen. Teilweise wird auch ein Reifen für die ganze Familie angepriesen, indem man einfach einzelne Elemente rauslässt, dies ist jedoch nicht zu empfehlen, da das Schwungverhalten des Reifens sich so verändert und zu viel Spannung auf den Reifen ausgeübt wird.

Die meisten Reifen sind mit einer Schaumstoffummantelung versehen, diese schützt die Wirbelsäule. Mit einer Wellenform ausgestattet wird zusätzlich der Rumpf massiert.

Auch bei dieser Sportart gilt: langsam beginnen. Schwere Reifen sind zwar grundsätzlich leichter am Kreisen zu halten, Anfänger sollten sich aber zu Beginn eher eine leichte Variante aussuchen. Denn der Reifen stößt schnell schmerzhaft gegen die Taille wenn die Muskulatur noch nicht in der Lage ist, den Schwung schwerer Reifen abzufedern. Da sich blaue Flecken erst nach ein paar Tagen zeigen gilt zudem: viele Pausen machen.

Den richtigen Schwung finden

Es soll das Sportgerät kreisen, nicht die Hüfte 🙂 Die Hüfte bewegt sich vor und zurück oder von Seite zu Seite, dadurch wird der Reifen angestoßen. Wie das genau funktioniert findest du schnell durch Probieren und Üben raus. Um die erwähnten blauen Flecken zu vermeiden und die Haut zu schonen sollten es am Anfang nicht mehr als ein paar Minuten sein.

Die Übungen richtig durchführen

Auch bei diesem Sport gilt: richtig Aufwärmen! Hierzu einfach die Schultern und den Kopf kreisen lassen, das Becken kippen und alle Gelenke auf die Bewegung vorbereiten. Es empfiehlt sich, während des Trainings häufig die Richtung zu wechseln um ausgleichende Bewegungen zu erreichen. Verstärken kannst du dies noch, wenn du dich während des Trainings auf Zehenspitzen stellst oder die Hände zusammendrückst. Fortgeschrittene können natürlich auch anspruchsvollere Übungen wie z.B. Kniebeugen einbauen. Richtig anstrengend wird das Training mit zusätzlichen Gewichten in den Händen und wenn du dabei die Arme hebst und senkst. So wird das Training mit dem Hula Hoop Reifen dann zu einem wirklich effektiven Ganzkörpertraining.

Solche Koordinationshöchstleistungen fordern und fördern nicht nur den Körper sondern auch den Kopf. Nach dem Training bitte nicht die Zeit für ein Dehnen und Entspannen vergessen, nur so beugst du Muskelkater vor.

Hier ein paar Anfängertipps zum Hula Hoop Training von Elli Hoop.

Eine sehr gute Erklärung zum Training in beide Richtungen zeigt dir auch dieses Einführungsvideo.

Der YouTube Kanal von Elli Hoop bietet dir zudem viele abwechslungsreiche Fitness Hula Hoop Trainingsvideos.

Aufbau des Hula Hoop Trainings

In den ersten Tagen solltest du max. 2-5 Minuten am Stück trainieren, denn dein Körper muss sich erst an die Bewegung und den Massageeffekt gewöhnen, dies kannst du dann langsam steigern.

Für ein effektives Training empfehlen wir 2-3 x wöchentlich 20-30 Minuten zu trainieren.

Für wen ist ein Hula Hoop Training geeignet?

Grundsätzlich ist es ein tolles Trainingsprogramm für jeden. Es trainiert die Muskeln im Bauchbereich sowie den Beckenboden. Deshalb ist es ein gutes Training für Frauen nach Schwangerschaften oder für Männer mit Prostataproblemen.

Es handelt sich jedoch nicht um einen Sport zum Abnehmen. Nach starkem Gewichtsverlust kann ein Hula Hoop Training aber helfen, überschüssige Haut durch die gesteigerte Durchblutung an Hüfte und Taille zurückzubilden.

Nicht zu empfehlen ist das Training für Menschen mit einem Bandscheibenvorfall, in diesem Fall kläre es mit deinem Arzt ab.

Du möchtest noch mehr für deine Beweglichkeit tun? Um Beschwerden zu reduzieren oder um deine Lebensqualität zu verbessern?