Das Foto zeigt zwei Menschen, die auf einer öffentlichen Platte Tischtennis spielen

Tischtennis spielen – Bewegung und Begegnung

OMOKEYA-Erfahrungen
Uns alle locken die steigenden Temperaturen zur Bewegung an die frische Luft. Tischtennis zu spielen – das bedeutet die perfekte Kombination von Spaß, Bewegung und Begegnung mit anderen Menschen – selbstverständlich coronakonform.

Silvia Sandler fasst humorvoll ihre persönlichen Erfahrungen mit dem Tischtennisspielen zusammen und zeigt anschaulich, warum es heute eine regelmäßige Bewegung mit Spaß für sie und ihre Familie geworden ist.
Profilbild Silvia Sandler

Silvia Sandler

Fitness-Enthusiastin

Tischtennis spielen – das weckt Erinnerungen an spaßige Klassenfahrten

Ich gebe zu, bevor ich Kinder hatte, fand mein letztes Tischtennismatch auf einer Klassenfahrt in einer Jugendherberge im Harz statt. Damals spielte ich vorzugsweise mindestens zu Zehnt Rundlauf. Es hat extremen Spaß gemacht, auch wenn die Jungs immer wieder versucht haben, uns Mädchen aus dem Spiel zu schmettern.

Das Foto zeigt junge Menschen beim geselligen Tischtennis spielen im Freien

Meine – wie ich fand – ganz gute Technik wurde damals etwas abwertend als „Pingpong“ bezeichnet, da meine Bälle nicht gerade knapp über das Netz gingen, sondern eher 50 cm hoch über die Platte dopsten.

Nun bin ich seit einigen Jahren Mutter von zwei sehr sportlichen Kindern. Irgendwann einmal habe ich – zuerst meinen Sohn, da er der Ältere ist – mit einer Tischtennisplatte auf einem öffentlichen Spielplatz bekannt gemacht.

Interessanterweise verstand er sofort, wie das Spiel geht. Nach einigen wenigen triumphalen Runden meinerseits hatte er unglaublich schnell herausgefunden, wie man „richtig“ Tischtennis spielt und auch schmettert.

Meine Tochter hingegen fand Tischtennis lange eher uninteressant, bis auch sie auf einer Klassenfahrt ähnliche Erfahrungen machte wie ich vor ca. 30 Jahren 😊. Seitdem wurde auch in ihr der Ehrgeiz geweckt und sie wollte die Jungs endlich mal besiegen. Bevor Überengagierte sich jetzt aber getriggert fühlen: Natürlich gibt es auch Mädchen, die besser Tischtennis spielen können als Jungs – ich gehörte damals allerdings nicht dazu und meine Tochter heute ebenfalls nicht.

Ein regelmäßiges und preiswertes Vergnügen

Lange Rede, kurzer Sinn: Seit einigen Jahren nennen wir eine Tischtennisplatte unser eigen und seitdem wird im Frühling/Sommer auf den Nerven der Nachbarn herumgetrampelt – ertönt doch regelmäßig ein stundenlanges und häufig auch recht gleichförmiges  „Ping – Pong“ aus unserem Garten.

Abgesehen davon, dass (im Moment noch) nur meine Tochter genauso unprofessionell spielt wie ich und auch nicht – wie die Jungs – schmettert, macht es einen Riesenspaß! Wir spielen teilweise stundenlange Matches und ab und zu auch Rundlauf – diese Variante spielt man nämlich auch heutzutage noch sehr gerne und nicht nur auf Klassenfahrten 😊

Das Foto zeigt vier Menschen, die auf einer öffentlichen Platte in einem schönen Park Tischtennis spielen

Das richtig Tolle am Tischtennisspielen ist aber, dass man nicht zwingend eine eigene Tischtennisplatte benötigt. Du findest sie auf jedem gutausgestatteten Spielplatz. Wenn du Kinder bis zum Alter von 12 Jahren hast, darfst du diesen auch zusammen mit ihnen aufsuchen.

Ansonsten gibt es auf vielen öffentlichen Sportplätzen die Möglichkeit, dort vorhandene Tischtennisplatten zu benutzen. In der heutigen Zeit am Besten mit Maske, auch wenn der Abstand schon allein durch die Platte gewährleistet ist 😊

Dann braucht es nur noch einen Schläger, ein paar Bälle (möglichst nicht in grün, da man die so schlecht in der Hecke wiederfindet) und der Spaß kann beginnen! Sets, die für den Anfang völlig genügen, gibt es zu Beginn des Frühjahrs z.B. beim Discounter eures Vertrauens sehr günstig.

Das Foto zeigt zwei typische Tischtennisschläger in Rot und Schwarz und einen weißen Ball als Ausstattung um Tischtennis spielen zu können

Echte Tischtennisexperten brauchen irgendwann natürlich einen richtig guten Schläger. Damit kann man dann auch viel besser schmettern und professionelle Bälle fliegen auf jeden Fall viel geschmeidiger über die Platte (O-ton Sohn und Mann) 😊

Tischtennis spielen ist etwas für die ganze Familie

Alles in Allem kann ich sagen, dass ich immer noch sehr gerne Tischtennis spiele. Zudem habe ich dabei den Ehrgeiz, mir von meinem Gegenüber nicht nur die Bälle um die Ohren hauen zu lassen. Ich tue also etwas für meinen Körper und ich bin an der frischen Luft. Zudem gibt es aber auch immer wieder etwas zu lachen wenn ich den Ball wieder mal komplett schlecht spiele oder vergesse, wie der Spielstand ist …

Wenn die Sonne scheint und der Wind nicht zu stark ist, wird die Platte aufgestellt und dann gehen die Wettkämpfe in der Familie los: „Möge die Netzkante mit dir sein” ist dann das Motto.

Probiert es also einfach mal aus. Vielleicht ist es auch für euch eine gute Möglichkeit, euch zu Beginn des zweiten Corona-Sommers vom Sofa zu lösen und etwas für eure Fitness zu tun 😊

Warum ist Tischtennis spielen gut für das Herz-Kreislauf-System?

Die sogenannten Spielsportarten wie Tischtennis sind kein typisches Beispiel für Ausdauersportarten wie Laufen, Schwimmen oder Radfahren. Zugegeben, eine reine Beanspruchung der Rumpf- und Armmuskulatur reicht nicht aus um wirksam etwas für die Ausdauer zu tun. Hierzu müssen schon auch die Beine bewegt werden 😊

Und damit sind wir wieder beim Rundlauf. Den hat der Deutsche Tischtennis Bund DTTB mit seinem Programm „Gesundheitssport Tischtennis“ geadelt. Denn so kommen die Spieler nachhaltig in Bewegung und es ergibt sich ein angepasstes Ausdauertraining.

Seit 2003 ist dieses Programm übrigens als erstes Spielsportkonzept mit dem Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) ausgezeichnet.

Also macht der Rundlauf heute nicht nur Spaß sondern verhilft uns zu gesunder Bewegung an der frischen Luft. Mit garantiertem Spaßfaktor für die ganze Familie oder die maskierte Gruppe von Spielern an den öffentlichen Platten 😊

Hier noch einmal meine persönliche Liste aller Gründe es einfach zu tun

  • Superleichter Einstieg, Erfolge gibt es schon ab der 1. Minute – auch ohne Trainer
  • Tischtennis ist für jeden geeignet, gilt auch als Rehasport
  • Die Bewegung ist gut für die Beweglichkeit des Körpers und für den Kreislauf
  • Es macht einfach Spaß, egal ob zu zweit oder im Verein, in der Halle oder im Freien
  • Tischtennis ist gesellig, man hat Zeit zum Quatschen und gemeinsamen Lachen und lernt gerade auf öffentlichen Plätzen schnell andere Spieler kennen (trotzdem mit Abstand)
  • Du kannst praktisch überall spielen
  • Tischtennis ist vielseitig, trainiert neben der Beweglichkeit auch die Reaktionsfähigkeit und Konzentration
  • Eine Partie bringt Abwechslung vom Alltag und ist somit gut für das Gemüt
  • Tischtennis spielen hilft beim Abnehmen – auch wenn du es eher ruhig angehen lässt ist die Dauer der Bewegung ein wichtiger Faktor
  • Tischtennis ist gut für die Schulnoten: Wenn es bei uns nicht mehr hilft, dann bei unseren Kindern
  • Es ist die schnellste Sportart unter den Rückschlagsportarten: Profis bringen den Ball auf bis zu 180 km/h – damit wirst du sicherlich Freunde und Bekannte beeindrucken 😊

Alles für den Tischtennis-Sport

Egal ob Tischtennisplatten für draußen oder drinnen, Netze, Tischtennisbälle und Tischtennisschläger, Spielfeldumrandungen oder Tischtennis-Roboter: In dem Tischtennis-Shop von Sport-Thieme findest du die passende Ausrüstung für dein Spiel in der Freizeit, Schule oder im Verein.

Profilbild Silvia Sandler

Silvia Sandler

Fitness-Enthusiastin

Regelmäßige Bewegung hat mir geholfen, meine jahrelangen Probleme mit schmerzhaften - teilweise stressbedingten - Rückenverspannungen in den Griff zu bekommen. Neben Kursen im Fitnessstudio nutze ich gerne Online-Angebote um eine möglichst große Abwechslung für mein Sportprogramm zu finden.  Meine persönlichen Erfahrungen mit den unterschiedlichsten Trainingsangeboten und gesunden Bewegungsarten - für drinnen und draußen - teile ich hier sehr gerne mit euch.

Omokeya

“Weil wir gemeinsam mehr bewegen können” stellen wir allen interessierten Menschen hier wertvolle und hilfreiche Anleitungen, Tipps, Empfehlungen sowie Angebote und Leistungen zur Verbesserung des körperlichen Wohlbefindens zusammen.

Omokeya - Experte werden Bild

Omokeya - Alles für deine Beweglichkeit

Auf omokeya.de findest du vielfältige Vorschläge von Experten sowie ausgewählte Erfahrungsberichte zur Veränderung oder Verbesserung unterschiedlichster Situationen rund um deine Beweglichkeit.

Bewährte Produkte, passende Dienstleister sowie Anlaufstellen – Empfehlungen mit denen du schnell und einfach Antworten auf deine Fragen findest.

Hier stehen die Lösungen im Vordergrund, damit du direkt aufgeklärt handeln kannst.

Du bist Experte und kannst dir auch vorstellen mit deinen Themen hier beizutragen?

Auf omokeya.de veröffentlichen wir gemeinsam Beiträge zu deinen Empfehlungen und Leistungsangeboten als Experte oder Expertin. So profitieren alle interessierten Leser:innen von Fachwissen und Erfahrungen rund um bewährte Maßnahmen zur Verbesserung ihrer Beweglichkeit – und bekommen direkte Wege zur schnellen Umsetzung aufgezeigt.

Weitere Informationen hierzu findest du auf unserer Seite für Experten.