Faszientraining zur Linderung von Knieschmerzen?

OMOKEYA-Lösungen Aktualisiert am: 7. Oktober 2021

Durch das Faszientraining kannst du die gesunde Beweglichkeit deiner Knie unterstützen sowie mögliche Beschwerden reduzieren, indem du verklebte oder auch verfilzte Faszien löst.

Die Faszientrainierin Rebecca Lewitz erklärt dir wie du das Faszientraining im Bereich der Knie durchführen kannst und stellt dir außerdem ausgewählte Videos mit Übungen aus dem Faszientraining speziell für den Bereich der Knie vor.



Faszientraining: Eine Unterstützung bei Beschwerden am Knie

Das Foto zeigt Rebecca Lewitz, Faszientrainerin und Entspannungspädagogin, Autorin des Beitrags zum Faszientraining bei Kniebeschwerden

Du hast Knieschmerzen, hast schon viele Arzttermine wahrgenommen, eventuell eine Operation hinter dich gebracht und leidest nach wie vor an den Schmerzen?

Ein Faszientraining kann zum Lösen verklebter und verfilzter Faszien eingesetzt werden. Ist das Fasziengewebe wieder elastischer, nimmt “die Spannung” im Kniegelenk ab.

Auch ich habe Knieschmerzen – das Faszientraining rund um die Knie hilft mir

Ich selbst leide an einer rheumatischen Erkrankung und kann über das regelmäßige Faszientraining meine Schmerzen reduzieren. Meine Knieschmerzen treten im Winter häufiger als im Sommer auf und sind bereits beim Treppensteigen zu spüren. Mit meinem Faszientraining reduziere ich meine Knieschmerzen, so dass sie kaum bis gar nicht mehr zu spüren sind.

Aber nicht nur auf der Basis meiner persönlichen Erfahrungen, sondern auch als ausgebildete Trainerin erkläre ich dir, wie du ein Faszientraining durchführen kannst.

Zunächst möchte ich dir mögliche Hintergründe für Knieschmerzen und die Vielfältigkeit der Knieschmerzen näher erläutern.

Knieschmerzen und verklebte Faszien – wie hängt das zusammen und wie kann das Faszientraining helfen?

Knieschmerzen treten häufig nach dauerhafter Fehlbelastung, altersbedingtem Knorpelverschleiß im Kniegelenk sowie intensiver sportlicher Betätigung auf. Bei diesen Fehlbelastungen und sportlichen Betätigungen werden die Muskeln unnachgiebig, und auf Dauer „verkleben“ die Faszien.

Wenn die Muskeln und Faszien nicht entsprechend gedehnt werden, sorgen sie dafür, dass der Knorpel in den Kniegelenken stark zusammengepresst wird und durch einseitigen Druck verschleißt. Durch Schmerz möchte unser Gehirn verhindern, dass eine (weitere) Schädigung des Kniegelenks oder Knorpels entsteht.

Bei dem Faszientraining löst du die vorhandenen Verklebungen und sowohl die Faszien selbst, als auch die Muskulatur werden wieder elastischer.

Warum werden deine Muskeln unnachgiebig und warum „verkleben“ deine Faszien?

Bei einseitigen Bewegungen und Belastungen werden deine Muskeln und Faszien unnachgiebiger. Immer, wenn ein Gelenk gebeugt oder gestreckt wird, ziehen sich Muskeln und umliegende Faszien zusammen, während sich andere dehnen und nachgeben.

In unserem Alltag sind wir in der Bewegung der Kniegelenke sehr eingeschränkt, da wir in den wenig genutzten Gelenk-Winkeln viel zu unausgeglichen sind.

Wir sitzen rund sieben Stunden täglich, hinzukommt, dass viele Menschen mit angewinkelten Knien schlafen, was die Beschwerden verstärken kann.

Beim Laufen wiederum sind unsere Beine fast gestreckt.

Die Folge dieser beiden Komponenten sind häufig Knieschmerzen. Durch Spannungen im unnachgiebigen Oberschenkelmuskel und Unterschenkelmuskel wird der Knorpel in den Kniegelenken zusammengepresst, so dass ein Verschleiß entsteht und der Meniskus einreißen kann.

Wahrscheinlich sagst du jetzt, dass Knieschmerzen auch durch Verletzungen oder Unfälle entstehen. Das stimmt. Oftmals sind allerdings die verkürzten Muskeln und Faszien die Ursache für die Verletzungen.

Im Alltag wird dies unterschätzt bzw. aus Unwissenheit vernachlässigt.

Es gibt für jeden Bereich am Knie die passende Übung im Faszientraining

Nachstehend stelle ich dir vor, an welchen Stellen du rund um das Knie Beschwerden spüren kannst. Zu jedem dieser Kniebereiche kannst du Übungen im Faszientraining durchführen, um Verklebungen im Fasziengewebe zu lösen.

Vorderes Knie und Kniescheibe

Wenn sich die Kniescheibe durch z.B. Verformungen oder Verschiebungen im Kniegelenk nicht ordnungsgemäß bewegen kann, spürst du diese Problematik manchmal sogar ausstrahlend bis in den Ober- und Unterschenkel.

Knie-Innenseite

Die Knie-Innenseite spürst du häufig, wenn das Knie durch Fehlstellung der Füße, schlechtes Schuhwerk, Verletzungen am Meniskus, Sehnenschäden oder O-Beine ungünstig belastet wird. Auch Fehlbelastungen und falsche Bewegungen beim Sport können den Innenmeniskus beeinträchtigen und Bewegungseinschränkungen und Beschwerden verstärken.

Knie-Außenseite

Spürst du die Außenseite des Knies, kann dies ebenfalls mit Fehlstellungen und falschem Schuhwerk, mit X-Beinen oder O-Beinen zusammenhängen. Aber auch das sogenannte Läuferknie, welches bei sportlich aktiven Menschen auftreten kann, macht sich häufig durch Beschwerden an der Knieaußenseite bemerkbar.

Kniekehle

Durch fehlerhaftes oder intensives Training kann schnell einmal die Kniekehle- oder die Oberschenkel-Muskulatur überlastet sowie Sehnen gereizt werden.

Ober- und Unterschenkel

Um die Muskeln und Faszien an Ober- und Unterschenkel generell nachgiebiger zu machen eignen sich Übungen aus dem Faszientraining hervorragend.

Faszientraining für die Knie – Das passende Übungsvideo einfach auswählen

Auf YouTube zeige ich dir zu den einzelnen Bereichen rund um das Knie Übungen aus dem Faszientraining.

Sie zeigen dir wie du durch die Rollenmassage die jeweiligen Körperbereiche “ausrollst” und so Verklebungen und Verfilzungen der Faszien lösen kannst. Auch passende Dehnübungen der Beine werden in den Übungsvideos gezeigt.

Hier gelangst du zu den entsprechenden Übungsvideos auf YouTube:

Vorderes Knie und Kniescheibe

Knie-Innenseite

Knie-Außenseite

Kniekehle

Oberschenkel

Unterschenkel

Wer bin ich und was biete ich an?

Logo Gesundheitsprävention Lewitz

Hallo, ich bin Rebecca Lewitz,

  • Entspannungspädagogin
  • Fachkraft für Stress- und Burnout-
    prävention
  • Sozialpädagogin/-arbeiterin BA

Ich habe mich in den letzten Jahren vielfach fortgebildet. Meine Qualifikationen und Angebote umfassen die Schwerpunkte Gesundheitsprävention, Entspannung, Stress- und Burnoutprävention.

Über Gesundheitsprävention Lewitz biete ich fortlaufend Kurse an, Präventionskurse auch nach §20 SGB V.

Das Faszientraining kann im Rahmen meiner Gesundheitskurse am Standort Zülpich besucht werden. 



Du suchst speziell für dein Knie nach einer Faszienbehandlung?

Ein Faszientherapeut behandelt dich ganz gezielt und nach einem bestimmten Konzept. So kann er oder sie abgestimmt auf dein Beschwerdebild, sowie auf deine möglichen körperlichen Einschränkungen, sehr effizient gegen verklebte oder auch verhärtete Faszienstrukturen vorgehen. Wie ein solches Behandlungskonzept bzw. eine Faszientherapie aussehen kann, stellt dir hier ein Faszientherapeut aus Hamburg vor:

Gesunde Faszien: Durch Faszientraining, Faszientherapie und auch durch eine bewusste Ernährung

Neben den bereits gezeigten Übungen ist es auch hilfreich, dein übriges Fasziengewebe elastisch und gesund zu halten. Denn auch das trägt dazu bei, die Spannung auch im Bereich der Kniegelenke, zu reduzieren.

Von der Hartschaumrolle bis zur Faszien-Trainingsanleitung und auch Erklärungen rund um eine unterstützende Ernährung, sowie zur Faszientherapie, findest du in dieser Übersicht zur Fasziengesundheit.

Du benötigt für dein Faszientraining im Kniebereich noch die entsprechenden Hartschaumrollen oder aber interessierst dich für weitere Tools? 

Alles für deine Beweglichkeit

Omokeya Logo

Auf omokeya.de findest du vielfältige Vorschläge von Experten sowie ausgewählte Erfahrungsberichte zur Veränderung oder Verbesserung unterschiedlichster Situationen rund um deine Beweglichkeit.

Bewährte Produkte, passende Dienstleister sowie Anlaufstellen – Empfehlungen mit denen du schnell und einfach Antworten auf deine Fragen findest.

Hier stehen die Lösungen im Vordergrund, damit du direkt aufgeklärt handeln kannst.

Du bist Experte und kannst dir auch vorstellen mit deinen Themen hier beizutragen?

Das Bild des dicken Fachbuchs steht sinnbildlich für die Bedeutung deiner Empfehlungen als Experte um interessierten oder betroffenen Menschen mit deinem Wissen und deinen Erfahrungen zu helfen.

Auf omokeya.de veröffentlichen wir gemeinsam Beiträge zu deinen Empfehlungen und Leistungsangeboten als Experte oder Expertin. So profitieren alle interessierten Leser:innen von Fachwissen und Erfahrungen rund um bewährte Maßnahmen zur Verbesserung ihrer Beweglichkeit – und bekommen direkte Wege zur schnellen Umsetzung aufgezeigt.

Weitere Informationen hierzu findest du auf unserer Seite für Experten.

Du möchtest noch mehr für deine Beweglichkeit tun? Um Beschwerden zu reduzieren oder um deine Lebensqualität zu verbessern?