Matratze – finde über uns deine perfekte Matratze, die wirklich zu dir passt

Dein OMOKEYA-Expertenteam Für die Schwerpunkte Bewegung | Entspannung | Linderung | Hilfs- und Arbeitsmittel Aktualisiert am: 4. Dezember 2020

Du möchtest endlich entspannt schlafen und erholt wach werden? Schläfst du schlecht, entwickelt sich der Folgetag häufig zum Albtraum. Wir zeigen dir, wie und wo du deine perfekte Matratze findest, die absolut für dich passt – so hat der Albtraum ein Ende!

Mit der passenden Matratze ist erholsamer Schlaf kein Problem mehr, deine Muskeln entspannen, du schläfst ruhig und der Tag kann frisch beginnen. Denn guter Schlaf lädt deinen Akku wieder auf und du fühlst dich körperlich wieder fit.

Bei den von uns ausgewählten Anbietern bekommst du schnell und einfach Beratung, zusätzlich kannst du die Matratze auch lange Probeschlafen. So findest du leicht deine Matratze – ganz ohne Risiko!

Zu passenden Nackenstütz- oder Seitenschläferkissen geht es hier.

Matratzen von Tempur

Tempur Matratzenberatung

Bei de.tempur.com ansehen

Tempur Matratzensortiment

Bei de.tempur.com ansehen

Tempur-Matratzen bei Höffner

Bei www.hoeffner.de ansehen

Aus dem Tempur-Matratzensortiment kannst du unterschiedliche Modelle auswählen. Durch ihre besondere Anpassungsfähigkeit und eine gute Stützfunktion sind Tempur-Matratzen sehr beliebt.

Nutze den Tempur Ratgeber um die zu dir passende Tempur-Matratze zu finden.

Service Tempur:

  • 30 Tage Testphase,
  • kostenlose Lieferung und Abholung

Service Höffner:

  • 14 Tage Widerufsrecht
  • kostenlose Lieferung, kostenpflichtige Retournierung

Höffner Matratzenauswahl

Höffner Matratzenberatung

Bei www.hoeffner.de ansehen

Höffner Matratzensortiment

Bei www.hoeffner.de ansehen

Bei Höffner kannst du Matratzen unterschiedlicher Hersteller beziehen. Die Matratzenarten erstrecken sich von Schaum- über Federkern-, Tempur- bis zu Maxi-Matratzen.

Neben dem breiten Angebot bietet Höffner eine sehr gute Online-Beratung die dir schnell die zu dir passenden Matratzen anzeigt.

Service Höffner:

  • 14 Tage Widerrufsrecht
  • kostenlose Lieferung, kostenpflichtige Retournierung

Besitzt du eine Kundenkarte ist diese Aktion für dich eventuell gerade interessant.

Die Matratze von muun GmbH

Muun stellt nur diese eine Matratze her. Das Besondere: Du stellst sie passend zu deinem Liegewunsch zusammen. Gerade bei 2 Personen ist sie als Doppelliegefläche beliebt und ab einer Matratzengröße ab 160 cm möglich.

Manufactum bietet eine telefonische Beratung unter +49-2309-93 90 50, du kannst Fragen zum Produkt auch per E-Mail senden.

Service muun und Manufactum:

  • 100 Tage Testphase
  • kostenloser Lieferung und Abholung

Ideal für 2 Personen: 1 Matratze = 2 Kerne und 2 Auflagen in einem Bezug. Keine Besucherritze 🙂

Matratzen von IKEA

Auch IKEA bietet ein eigenes breites Matratzensortiment. Von Schaum- über Federkern- bis zu Latexmatratzen. 

Die digitale Beratung unterstützt dich in der Auswahl.

Service IKEA:

  • 365 Tage Testphase
  • Lieferung ist kostenpflichtig, eine Rückgabe muss selbst organisiert werden

 



Entspannung im Schlaf – ganz einfach mit der richtigen Matratze

Ein entspannter, tiefer Schlaf ist zur Erholung und zur Bekämpfung bzw. Vorbeugung jeglicher Beschwerden wichtig. Die tiefen Schlafphasen braucht dein Körper unbedingt, um sich zu erholen, denn in dieser Zeit starten alle Regenerationsprozesse. Außerdem entspannt sich in diesen Phasen deine Muskulatur automatisch und besonders intensiv. Ein großer Störfaktor eines tiefen Schlafs ist eine „unbequeme“ Liegeposition. Abhilfe schafft hier eine gute Matratze: Sie stützt deinen Körper, unabhängig von deiner Schlafhaltung, in einer gesunden und entspannten Lage und trägt dadurch zu einem tiefen, ungestörten Schlaf bei.

Verschiedene Kriterien zur Auswahl der Matratze

Wir stellen dir zwei Matratzen genauer vor. Der Hersteller Tempur erklärt die Vorzüge des sehr speziellen Materials, der Hersteller muun zeigt die vielen Variationsmöglichkeiten in der Zusammenstellung der Matratze.

Eine gute Kombination – “Beratung” beim Kauf und ausreichendes “Probeschlafen” der Matratze

Individuelle Begebenheiten sowie unterschiedliche Schlafverhalten werden bei der Herstellung von Matratzen heutzutage umfassend berücksichtigt. Die Einteilung in unterschiedliche Härtegrade z.B. bedient somit die unterschiedlichen Kombinationen von Körpergewicht im Verhältnis zur Körpergröße. Relevant ist hier, wie viel Gewicht sich auf welche Fläche der Matratze verteilt.

Weitere wichtige Aspekte: Die Schlaftypen wie Rücken-, Seiten- oder Bauchschläfer, haben ganz unterschiedliche Anforderungen an eine Matratze, ebenso wichtig sind aber auch die persönliche Aktivität (Bewegung) im Schlaf und die gefühlte Temperatur.

Da du selbst all diese Faktoren unmöglich bei einem Matratzenkauf bedenken kannst, heißt es: Eine Beratung nutzen – Matratze testen – und wenn nötig, umtauschen!

Die folgenden Kriterien helfen dir, dich einfach zu orientieren:

  1. Die Beratung – alle hier aufgeführten Anbieter unterstützen dich digital oder telefonisch.
  2. Die Testphase – 3o Tage ist für den Test ein sehr guter Zeitraum.
  3. Die unkomplizierte Rückgabe – erleichtert dir die Entscheidung für den Umtausch.

Ein kleiner Exkurs zu den Materialien

Gute Matratzen bestehen häufig aus einer Kombination mehrerer Materialien, die dadurch einen optimalen Liegekomfort erzeugen.

Kaltschaummatratzen:

Sie werden als formstabil und punktelastisch bezeichnet. Punktelastisch bedeutet, dass sie nur an den Punkten nachgeben, auf die dein Körper Druck ausübt. Durch den offenporigen Schaum und die eingearbeiteten Luftkanäle kann die Luft gut zirkulieren. Es entsteht somit kein Feuchtigkeitsstau!

Bist du ein unruhiger Schläfer und frierst leicht, ist eine Kaltschaummatratze genau das Richtige: Sie hält die Wärme und passt sich schnell deinen Positionswechseln an.

Latexmatratzen:

Sie sind ähnlich formstabil und punktelastisch wie die Kaltschaummatratzen. Die Latexmatratzen weisen jedoch in der Regel eine sehr hohe Raumdichte auf, wodurch sie dich gut stützen jedoch auch sehr schwer sind. Sie nehmen viel Feuchtigkeit auf und geben sie wieder ab, daher brauchen sie eine gute Belüftung rundherum und sind etwas pflegeintensiver.

Auch auf der Latexmatratze schläfst du als unruhiger Schläfer gut. Durch ein Halten der Körperwärme wird verhindert, dass du frierst.

Memoryschaummatratzen:

Sie werden auch als Visco-Schaummatratzen bezeichnet. Auch die Tempur-Matratze besteht aus einem großen Anteil an Visco-Schaum. Die Besonderheit ist ihre Auflageschicht, die sich durch deine Temperatur und dein Gewicht genau deiner Körperform anpasst.

Diese Matratzenart eignet sich für ruhige Schläfer und auch hier wird ein Frieren verhindert.

Federkernmatratzen:

Diese Matratzenart basiert nicht auf einem Schaumblock, sondern auf einzelnen Stahlfedern, die sich in einem Federkern unabhängig voneinander bewegen. Sie reagieren auf Druck sehr individuell und bieten daher eine sehr hohe Punktelastizität. Durch die einzelnen Federn kann die Luft sehr gut zirkulieren und fördert daher eine gute innere Belüftung.

Diese Matratzenart eignet sich sowohl für ruhige als auch für unruhige Schläfer. Sie weist keine gute Wärmeisolation auf und ist daher für Schläfer gut geeignet die es eher kühl mögen.

Wissenswertes zur Matratzenpflege

Matratzen wenden – ja oder nein?

Grundsätzlich geben wir ca. 1 Liter Schweiß pro Nacht ab. Diese Feuchtigkeit zieht selbstverständlich auch in die Matratze. Dennoch muss und kann nicht grundsätzlich jede Matratze gewendet werden. Dafür sind in die Materialien bereits Belüftungsspalte integriert. Zusätzlich hilft jeder Matratze eine gute Belüftung der Unterseite. Ein Lattenrost beispielsweise sorgt dafür, dass die Matratze nach unten nicht abgeschlossen ist und die Luft zirkulieren kann.

Ein Vorteil des Nichtwenden-Müssens ist die körperliche Schonung, da das Wenden einer Matratze ein Kraftakt ist. Ob deine ausgewählte Matratze gewendet werden muss, kannst du leicht der Produktbeschreibung entnehmen.

Du möchtest noch mehr für deine Beweglichkeit tun? Um Beschwerden zu reduzieren oder um deine Lebensqualität zu verbessern?