Tipps zu einfacher und gesunder Bewegung am Arbeitsplatz

Katrin Schaffrath Expertin für betriebliches Gesundheitsmanagement Aktualisiert am: 28. Juli 2021

Du möchtest dich auch auf der Arbeit etwas mehr bewegen, dies aber ohne großen Aufwand betreiben zu müssen? Mit den folgenden Tipps ist auch für dich mehr Bewegung am Arbeitsplatz ganz einfach.

Du benötigst kein zusätzliches Equipment, denn du nutzt deine Arbeitsumgebung für diverse kleine, aber regelmäßige Aktivitäten.

Hier meine Zusammenstellung an Tipps für mehr Bewegung am Arbeitsplatz – aus dem betrieblichen Gesundheitsschutz

Aktivitätsplan  überleg dir, welche deiner üblichen Tätigkeiten auch in einer anderen Position durchführbar sind.

  • Stehe immer dann auf, wenn das Telefon klingelt und laufe bzw. bewege dich solange du telefonierst

Bewegungswege definieren  was bringt dich dazu, dich zu bewegen?

  • Stelle den Drucker an einem weiter entfernten Ort auf
  • Tausche die große Wasserflasche am Platz durch ein Glas aus, welches du häufiger nachfüllst

Vorhandene Strecken effektiver nutzen – nutze die Wege, die sowieso zurückgelegt werden müssen.

  • Treppen steigen statt mit dem Fahrstuhl fahren
  • Weiter entfernt vom Gebäude parken
  • Eine entferntere Straßenbahnhaltestelle nutzen
  • Einen Umweg auf dem Weg zur Kantine gehen

Meetings und Pausen  andere Orte oder Positionen nutzen, wenn dies möglich ist.

  • Beim Spaziergang oder im Stehen

Die “persönliche E-Mail” – als Alternative nutzen.

  • Innerhalb einer Firma muss nicht immer alles per Mail oder telefonisch übermittelt werden. Einfach mal ein kurzer persönlicher Austausch am Platz des Anderen, geht doch auch.

Die Möbel “anders” nutzen bringe Abwechslung in deinen Tagesablauf und deine Haltung.

  • Schau dich an deinem Platz um. Gibt es Möbel wie Anrichten oder hohe Tische, an denen du auch im Stehen gut arbeiten kannst?
  • Auch wenn du nur einen kurzen Moment diese Möbel nutzt hilft dies
  • Nutze sie zum Lesen z.B. eines Artikels oder um kurz etwas aufzuschreiben

Alle Tipps sind wirklich ganz einfach und ohne großen Aufwand umsetzbar – probier es aus!

Gezielte Übungen am Arbeitsplatz

Unser Model weist auf Anleitungen zum Rückentraining für den Arbeitsplatz hin um die eigene Beweglichkeit nachhaltig sicher zu stellen

Natürlich kannst deine tägliche Bewegung durch richtige Übungen am Platz noch wirksamer gestalten. Ich habe dir hier ein paar gute Videoanleitungen mit einfachen Übungen  zusammengestellt, mit denen du bereits in wenigen Minuten effektiv etwas für deine Muskelentspannung tun kannst. So kannst du noch besser vielen typischen Beschwerden durch langes Stehen oder Sitzen vorbeugen.

Für die Pause oder einfach mal zwischendurch!

Sport am Arbeitsplatz?

Meine persönlichen Empfehlungen rund um coole Fitnessgeräte für mehr Sport und Bewegung auch am Arbeitsplatz - fit bleiben oder werden.

Heutzutage lassen sich auch richtige Fitnessgeräte in die Arbeitsabläufe bzw. die Arbeitsplätze integrieren und “nebenbei” nutzen – ganz ohne die Kolleginnen und Kollegen zu stören.

Hier kannst du dich durch meine Zusammenstellung ausgesuchter Fitnessgeräte für Bewegung am Arbeitsplatz inspirieren lassen.

Doch eine etwas ruhigere Bewegung um konzentriert arbeiten zu können?

Unsere Empfehlungen zu ausgesuchten Lösungen rund um das Balanceboard für das bewegte Stehen am Arbeitsplatz um Rücken und Knie etwas Gutes zu tun.

Bewegung geht natürlich auch ein wenig ruhiger. Mit den sogenannten Steh- oder Balanceboards kannst du eine vergleichsweise ruhige Bewegung sowohl während der Arbeit im Stehen als auch in gezielten Pausen erreichen.

Man spricht hier auch vom “Gehen im Stehen”, denn prinzipiell sind deine kleinen Bewegungen durch die Boards der regelmäßigen abwechselnden Pause mit Bewegung gleichzusetzen. Mit den richtigen Arbeitsmitteln entspricht diese Bewegung sogar dem gesunden Gehen im Sand.

Wissenschaftliche Fakten zur Bewegung am Arbeitsplatz

Das Foto zeigt eine Frau mit Laptop an einem Stehtisch als Sinnbild für Bewegung am Arbeitsplatz

Insbesondere das lange und eher statische Sitzen entwickelt sich nachweislich immer mehr zu einem gesundheitlichen Risikofaktor. Der bekannte Slogan “Sitzen ist das neue Rauchen” aus der Prävention und Gesundheitsförderung kommt auch daher, dass gerade Deutschland überdurchschnittlich hohe Sitzzeiten verzeichnet.

In diesem Beitrag zeigt Frau Prof. Dr. Tittlbach, Inhaberin des Lehrstuhls für Sozial- und Gesundheitswissenschaften des Sports an der Universität Bayreuth, anhand einer kleinen Studie auf, welche positiven Auswirkungen einfache bewegungsfördernde Bibliotheksarbeitsplätze auf das Wohlbefinden und die Produktivität von Studierenden haben. Ein Ansatz, der genau so auch auf viele Arbeitsplätze z.B. im Büro aber auch im Homeoffice übertragbar ist.

Dort findest du Fakten, mit denen du auch das Gespräch mit deiner Fachkraft für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz oder anderen verantwortlichen Stellen in deinem Umfeld suchen kannst, um für mehr gesunde Bewegung in deinem Arbeitsalltag zu sorgen.

 

Du möchtest noch mehr für deine Beweglichkeit tun? Um Beschwerden zu reduzieren oder um deine Lebensqualität zu verbessern?