Tipps zu einfacher und gesunder Bewegung am Arbeitsplatz

Katrin Schaffrath Expertin für betriebliches Gesundheitsmanagement Aktualisiert am: 4. Dezember 2020

Du möchtest dich auch auf der Arbeit etwas mehr bewegen, dies aber ohne großen Aufwand betreiben zu müssen? Mit den folgenden Tipps ist auch für dich mehr Bewegung am Arbeitsplatz ganz einfach.

Du benötigst kein zusätzliches Equipment, denn du nutzt deine Arbeitsumgebung für diverse kleine, aber regelmäßige Aktivitäten.

Hier meine Zusammenstellung an Tipps für mehr Bewegung am Arbeitsplatz – aus dem betrieblichen Gesundheitsschutz

Aktivitätsplan  überleg dir, welche deiner üblichen Tätigkeiten auch in einer anderen Position durchführbar sind.

  • Stehe immer dann auf, wenn das Telefon klingelt und laufe bzw. bewege dich solange du telefonierst

Bewegungswege definieren  was bringt dich dazu, dich zu bewegen?

  • Stelle den Drucker an einem weiter entfernten Ort auf
  • Tausche die große Wasserflasche am Platz durch ein Glas aus, welches du häufiger nachfüllst

Vorhandene Strecken effektiver nutzen – nutze die Wege, die sowieso zurückgelegt werden müssen.

  • Treppen steigen statt mit dem Fahrstuhl fahren
  • Weiter entfernt vom Gebäude parken
  • Eine entferntere Straßenbahnhaltestelle nutzen
  • Einen Umweg auf dem Weg zur Kantine gehen

Meetings und Pausen  andere Orte oder Positionen nutzen, wenn dies möglich ist.

  • Beim Spaziergang oder im Stehen

Die “persönliche E-Mail” – als Alternative nutzen.

  • Innerhalb einer Firma muss nicht immer alles per Mail oder telefonisch übermittelt werden. Einfach mal ein kurzer persönlicher Austausch am Platz des Anderen, geht doch auch.

Die Möbel “anders” nutzen bringe Abwechslung in deinen Tagesablauf und deine Haltung.

  • Schau dich an deinem Platz um. Gibt es Möbel wie Anrichten oder hohe Tische, an denen du auch im Stehen gut arbeiten kannst?
  • Auch wenn du nur einen kurzen Moment diese Möbel nutzt hilft dies
  • Nutze sie zum Lesen z.B. eines Artikels oder um kurz etwas aufzuschreiben

Alle Tipps sind wirklich ganz einfach und ohne großen Aufwand umsetzbar – probier es aus!

Du möchtest noch mehr für deine Beweglichkeit tun? Um Beschwerden zu reduzieren oder um deine Lebensqualität zu verbessern?